Freiburger Sinfonisches Studenten-Orchester

Das Orchester


Das Freiburger Sinfonische Studenten-Orchester (fsso) wurde im Frühjahr 2003 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein. Das Ensemble setzt sich zum größten Teil aus Studierenden zusammen, ist jedoch grundsätzlich für alle Musikbegeisterte offen. Unser musikalisches Programm reicht von Barock bis hin zu Filmmusiken des 20. Jahrhunderts, die vom Dirigenten speziell für das Orchester arrangiert werden. Neben dem Musikalischen sind die Mitglieder auch für die gesamte Organisation des Orchesters verantwortlich. Die wöchentlichen Proben finden regelmäßig am Mittwochabend statt, außerdem ermöglichen je zwei Probenwochenenden im Semester weitere intensive Arbeitsphasen.

Konzert WS12/13

Der Dirigent


Carsten Schulz wurde 1962 in Heidelberg geboren. Seit dem fünften Lebensjahr erhielt er Klavierunterricht und gab mit zwölf Jahren seinen ersten Konzertabend. Bald darauf nahm er erfolgreich an regionalen Wettbewerben teil und ließ sich zum Organisten und Posaunisten ausbilden. Er wirkte in mehreren Heidelberger Ensembles mit und dirigierte schließlich als Abiturient sein erstes Sinfoniekonzert. 1981 begann er in Freiburg mit dem Studium der Schulmusik, in dessen Verlauf er sich zunehmend auf die Fächer Dirigieren und Gesang konzentrierte. Schon vor seinem Staatsexamen 1988 übernahm er Aufgaben als Bariton im Konzert-, Opern- und Oratorienbereich. Nach dem Examen folgte ein Aufbaustudium im Fach Dirigieren. Im Juni 1992 schloss er seine Hochschulausbildung ab. Als Sänger nahm er an verschiedenen Festivals teil, u.a. an den Schloss Elwanger Musiktagen und den Colmarer Musiktagen, wo er Brahms Requiem sang. Darüber hinaus sang er bereits sämtliche Bach-Passionen sowie das Weihnachtsoratorium mit renommierten Orchestern. Seit 15 Jahren ist Carsten Schulz als Dirigent verschiedener Orchester, Kammerorchester, Bläserensembles und Chören sowie als Gastdirigent auch internationaler Orchester tätig. Er beteiligte sich während dieser Zeit an mehreren Rundfunk- und Fernsehaufnahmen.


          Der Dirigent